RZ_Banner_Zentrum für ARR_2016_620x60

Kurd Albrecht v. Ziegner

22. Juli 2014 | By | Reply More

Kurd Albrecht von Ziegner, Jahrgang 1918, war Kavallerieoffizier im Zweiten Weltkrieg. Nach Kriegsgefangenschaft wurde er als erfolgreicher Ausbilder bekannt. Er und seine Tübinger Reiter ritten erfolgreich in Süddeutschland sowie in der Schweiz, in Berlin und in Aachen. Als staatlich geprüfter Reitlehrer erhielt er 1954 für seine Erfolge im Springen und in der Dressur das Deutsche Reiterabzeichen in Gold.

Die weltbekannte Reitlehre von W. Müseler wurde von ihm mehrfach überarbeitet
und neu herausgebracht. Er wirkte auch mit bei der Erarbeitung der RICHTLINIEN
FÜR REITEN UND FAHREN der Deutschen Reiterlichen Vereinigung,
die noch heute Gültigkeit haben.
1956 stellte sich K. A. von Ziegner der neu aufzustellenden Bundeswehr zur Verfügung,
wo er im Laufe der Jahre mehrere Kommandeursstellen innehatte. Eine dreijährige Tätigkeit
als Chefreitlehrer an der türkischen Kavallerieschule in Istanbul wurde mit hohen Auszeichnungen
von der türkischen Armee und von der Bundesrepublik Deutschland gewürdigt.
Seit 1976 widmet sich der Autor fast ausschließlich der Reiterei. Zehn Jahre wirkte er als
Vorsitzender der Fachgruppe Military im Deutschen Reiter- und Fahrverband. Seine Reitschule
in Mechtersen bei Lüneburg genießt internationales Ansehen. Bis heute verbringt er
zweimal jährlich mehrere Wochen in den USA, wo er intensiv auf dem Gebiet der Dressur als
Ausbilder tätig ist. Sein Konzept vom „Training Tree“ hat seinen Niederschlag im
FN-Dressage Manual der Vereinigten Staaten von Amerika gefunden.

 

Sein Buch Elemente der Ausbildung ist im Cadmos Verlag erschienen. Hier zu finden ist auch der von ihm entwickelte Trainingsbaum, mit dem er die Skala der Ausbildung der FN in Frage stellt und deren Punkte neu sortiert.

Trainingsbaum im Vergleich mit der Skala der Ausbildung der FN.

Trainingsbaum im Vergleich mit der Skala der Ausbildung der FN.

 

Video zum Hangbahntraining

Category: Aktuelle Themen

Leave a Reply