banner ad

Ausgabe 40

Jeder von uns kennt Steinbrechts Forderung „Reite dein Pferd vorwärts und richte es gerade“. Etwas gerade zu richten wird nur notwendig, wenn zuvor eine Schiefe vorhanden ist. Dass das beim Pferd meist der Fall und auch Ursache für Überlastungen, Überforderungen, Erkrankungen und Unfälle ist, ist jedem von uns hinlänglich bekannt. Dass wir mithilfe von Bahnfiguren und Seitengängen versuchen, dieser Schiefe Herr zu werden, ebenfalls. Doch wie bewusst machen sich die meisten Reiter die Schiefe beim täglichen Reiten wirklich? Wie sicher wissen Sie, woher die Probleme kommen, mit denen Ihr Pferd und Sie bei der Dressurarbeit immer wieder konfrontiert werden? Neben dem Exterieur des Pferdes ist der Reiter ein nicht zu unterschätzender Faktor, der Schiefe schon selbst mitbringen und dadurch ein Geraderichten verhindern kann. Weitere Faktoren wie Hufbearbeitung, Fütterung, die Gesundheit der inneren Organe, Sattel und seelisches Gleichgewicht haben ebenfalls großen Einfluss darauf, wie erfolgreich die Mission „Geraderichtung“ verlaufen kann. Ein extrem komplexes Thema – und nur wenn man sich ganzheitlich damit beschäftigt, wird es gelingen, die genauen Ursachen zu ermitteln und so Lösungen zu finden.

In dieser Ausgabe der FEINEN HILFEN möchten wir Sie daher mitnehmen auf eine Entdeckungsreise, die erkundet, wie viele verschiedene Aspekte der Schiefe es gibt. Dabei kann es nicht gelingen, alle zu beleuchten. Wir haben uns aber bemüht, möglichst viele Ursachen-Folge-Ketten und Lösungsansätze zu berücksichtigen. Ein zentraler Aspekt, der beim Reiter Beachtung finden muss, ist die Beweglichkeit der Wirbelsäule des Pferdes, die sich strecken, biegen und auch in Längsrichtung drehen kann. Weil ganz besonders diese Wirbelsäulenbewegungen in der Geraderichtung und für die Biegung des Pferdes so wichtig zu verstehen sind, haben wir ihnen in diesem Bookazin ein ganzes Kapitel gewidmet. Außerdem finden Sie Artikel zum Thema Biotensegriträt (von Frederike Lackmann, ab Seite 28), zur Schiefe des Reiters (von Elaine Butler, ab Seite 72) und ein Interview mit Sattelfitterin Nicole Baumgarten (ab Seite 34). Unsere Autorin Brigitte Kaluza schreibt über die Relevanz des Unterbewusstseins im Zusammenhang mit der Schiefe des Reiters (ab Seite 66) und Neindorff-Schüler Christoph Ackermann berichtet von seinen Erfahrungen mit der Geraderichtung aus Sicht der klassischen Reiterei (ab Seite 22).

SCHWERPUNKTTHEMA: Die Schiefe von Pferd und Reiter

PFERD & SCHIEFE

  • Interview mit Beatrix Schulte Wien: Welche Faktoren beeinflussen die Schiefe? (Agnes Trosse)
  • Die Diagonale – der unterschätzte Faktor (Gabriele Rachen-Schöneich, Klaus Schöneich)
  • Vernetzungen im Gehirn sorgen für gerades Denken (Hero Merkel)
  • Natürliche Schiefe und Balance (Christoph Ackermann)
  • Ganzheitlichkeit und Biotensegrität (Frederike Lackmann)
  • Interview mit Nicole Baumgarten: Viel mehr als nur ein Sattel (Nicole Künzel)
SCHIEFE & ROTATIONEN
  • Gesunde Pferde durch Versammlung (Sonja Weber)
  • Gerade gibt es nicht! (Jana Tumovec)
  • Gerade gebogen – die Rotation der Wirbelsäule (Konstanze Kopta)
REITER & SCHIEFE
  • Mit ausbalanciertem Biss zum losgelassenen Sitz (Andrea Blochwitz)
  • Die Schiefe beginnt im Kopf (Dr. Brigitte Kaluza)
  • Von Hennen und Eiern (Elaine Butler)
  • Perfekt unvollkommen und doch in Balance (Daniela Kämmerer)
  • Ganz schön schräg – Irrtümer in Bezug auf den Damensattel (Andrea Blochwitz)
PFERD & GESUNDHEIT
  • Ausgeschlafen? Schlafdefizit und seine gefährlichen Folgen (Sylke Schulte)

Hier können Sie das Einzelheft als Print-Version bei CADMOS bestellen …

Erscheinungstermin ist der 10. April 2020.

Diese Ausgabe steht Ihnen auch als ePaper im .PDF-Format im Online-Kiosk zur Verfügung. Die Ansicht ist mit jedem PDF-Viewer auf allen mobilen Geräten, PCs und Macs möglich. Der nebenstehende LINK führt Sie direkt zum Online-Kiosk.

Tags: ,

Category: Dressur

Leave a Reply