banner ad

Gegen die Hand

1. Oktober 2015 | By More

Ein Pferd geht gegen den Zügel beziehungsweise gegen die Hand, wenn es sich mit verkrampfter Halsmuskulatur (→ Unterhals) gegen das Nachgeben im Genick sträubt. Ursachen sind unkoordinierte Hilfen, Störungen im Rücken des Pferdes oder die harte Hand des Reiters, gegen die sich das Pferd wehrt.

Vermehrtes Treiben an die tiefe, passive aber elastische Hand zum → Dehnen des Pferdehalses und Abwenden in Volten, auf den Zirkel oder in das Innere der Bahn können das Pferd wieder zur gewünschten → Anlehnung bringen.

Category:

Comments are closed.