banner ad
An das Gebiss herantreten

An das Gebiss herantreten

→ An die Hand/den Zügel treten

26. August 2015 | By More
An den Hilfen stehen

An den Hilfen stehen

Williges Annehmen und Befolgen von korrekten Reiterhilfen (Gewicht, Kreuz, Schenkel und Hand) durch das Pferd. → Durchlässigkeit

26. August 2015 | By More
An den Zügel treten

An den Zügel treten

Dabei geht es nicht nur um die → Anlehnung, die das Pferd an der Hand des Reiters gefunden hat, sondern auch um seine → Durchlässigkeit als Voraussetzung dafür, dass das Pferd mit den Hinterbeinen in Richtung → Schwerpunkt tritt. → Am Zügel stehen → Durchs Genick treten

26. August 2015 | By More
An die Hand treten

An die Hand treten

Dabei geht es nicht nur um die → Anlehnung, die das Pferd an der Hand des Reiters gefunden hat, sondern auch um seine → Durchlässigkeit als Voraussetzung dafür, dass das Pferd mit den Hinterbeinen in Richtung → Schwerpunkt tritt. → Am Zügel stehen → Durchs Genick treten

26. August 2015 | By More
Anfassen

Anfassen

Verstärktes Einrahmen des Pferdes zwischen deutlich treibenden und verhaltenden Hilfen. Energisches Aufmuntern und Anregen zu mehr Fleiß, um das Pferd in eine deutlichere → Anlehnung und zum → Ziehen zu bringen.

26. August 2015 | By More
Anlehnung

Anlehnung

Bezeichnet die stete elastische und leichte Zügelverbindung von der Reiterhand zum Pferdemaul. Die Hand des Reiters muss unabhängig von seinen eigenen Körperbewegungen getragen werden; das erfordert einen ausbalancierten Sitz in allen Gangarten. Anlehnung bedeutet nicht, dass sich das Pferd eine Stütze, ein → fünftes Bein an der Reiterhand suchen darf. Ebenso falsch ist es, wenn der Reiter „nichts in der Hand“ hat, das Pferd […]

26. August 2015 | By More
Anreiten

Anreiten

1. Erstes Ausbildungsstadium des jungen, noch rohen Pferdes. 2. Das Pferd wird aus dem Halten in Bewegung gesetzt, in den Schritt, in den Trab oder auch in den Galopp.

26. August 2015 | By More
Anspannen

Anspannen

Anspannen – Abspannen Bezeichnungen für die Arbeit der Muskulatur von Pferd und Reiter. Je nach Anforderung ist die dafür eingesetzte Energie mehr oder weniger stark. Das Abspannen der Muskulatur ist nicht gleichzusetzen mit völligem Entspannen oder Erschlaffen. Der Reiter sollte fühlen können, wann er welche Muskeln an- und wieder abspannen muss. So muss dem Anspannen des → Kreuzes (der Rücken- und Bauchmuskulatur) stets im richtigen […]

26. August 2015 | By More
Anzackeln

Anzackeln

→ Zackeln

26. August 2015 | By More