banner ad
Aufrichtung

Aufrichtung

Aufrichtung ist eine Folge der → Versammlung; sie ergibt sich aus der sich senkenden Hinterhand des Pferdes durch zunehmende Beugung der → Hanken, die → Vorhand des Pferdes scheint dadurch zu wachsen. Die höchste Stelle des Pferdes in korrekter Aufrichtung ist sein → Genick. Es gibt eine relative, vom Pferd selbst angebotene Aufrichtung bei passiv anstehenden Zügeln und eine aktive (absolute, direkte) Aufrichtung, bei […]

26. August 2015 | By More
Aufrollen

Aufrollen

Vom Aufrollen im Hals spricht man, wenn das Pferd einer → Anlehnung an die Reiterhand rückwärts ausweicht, nicht an die Hand herantritt, sich hinter dem Zügel verkriecht. Das Genick ist dabei zu tief und der höchste Punkt des Halses liegt nicht wie gefordert unmittelbar hinter dem Genick, sondern zwischen dem zweiten und vierten Halswirbel. Pferde, die sich im Hals aufrollen, nehmen die vortreibenden Hilfen […]

26. August 2015 | By More
Aufsatz

Aufsatz

Als Aufsatz bezeichnet man den Übergang von der Schulter zum Hals des Pferdes. Der normale Hals ist etwa im rechten Winkel zur Schulter aufgesetzt. Ein hoch aufgesetzter, meist langer und eher dünner Hals erschwert zwar einerseits die sichere → Anlehnung, bietet aber andererseits eine angeborene, natürliche → Aufrichtung. Beim tief aufgesetzten, meist kurzen, geraden Hals neigt das Pferd zur → Kopflastigkeit und widersteht dann feineren Einwirkungen […]

26. August 2015 | By More