banner ad
Führung mit einer Hand

Führung mit einer Hand

Die Führung des Pferdes unter dem Sattel mit einer Hand kann nützlich sein bei einem ungeübten Reiter, der sein Pferd mit unruhigen Händen stört oder zu viel mit den Zügeln auf das Pferd einzuwirken versucht oder sich gar an ihnen festhält. Die freie Hand darf dabei in den Aufsteigriemen oder in den → Vorderzwiesel des Sattels fassen. Die Führung mit einer Hand […]

27. September 2015 | By More
Fundament

Fundament

Fundament nennt man die vier Gliedmaßen, die vier Säulen, die den Pferdekörper tragen. Man unterscheidet zwischen starkem und schwachem Fundament, zwischen feinem (feingliedrigem) und grobem Fundament. Maßgebend für die Stärke beziehungsweise Stabilität des Fundaments eines Pferdes ist die Konsistenz seiner Knochensubstanz, weniger der Umfang beispielsweise des Röhrbeins oder auch anderer tragender Skelettteile.

27. September 2015 | By More
Fünftes Bein

Fünftes Bein

Ein Pferd nutzt die Hand des Reiters als „fünftes Bein“, wenn es sich über den Zügel eine Stütze an der Reiterhand sucht und sich mit dem Gewicht von Kopf und Hals auf Gebiss und Zügel legt. → Auf dem Zügel/auf der Hand

27. September 2015 | By More
Fußfolge

Fußfolge

Aufeinanderfolge der Bewegungsphasen der vier Pferdebeine im Schritt, Trab und Galopp.

27. September 2015 | By More
Fußwechsel

Fußwechsel

Als Fußwechsel bezeichnet man beim → Leichttraben das → Umsitzen auf das andere Hinterbein des Pferdes. Beim Leichttraben im Gelände soll man öfter den Fuß wechseln, damit das Pferd nicht einseitig belastet wird. Der einfache oder fliegende Galoppwechsel wird manchmal auch als Fußwechsel bezeichnet.

27. September 2015 | By More