banner ad
Durchgehen des Pferdes

Durchgehen des Pferdes

Panikartiges Davonrasen des Pferdes infolge von aufgestautem Bewegungsdrang, aber auch aus Schreck, Schmerz oder Angst. Ein geradeaus durchgehendes Pferd ist vom Reiter schwer aufzuhalten. Nach Möglichkeit sollte er auf einen großen Kreisbogen abwenden und versuchen, diesen nach und nach durch seitwärts nach innen weisende Zügelanzüge (→ Öffnender Zügel) zu verkleinern, bis er sein Pferd wieder unter Kontrolle bekommt.

26. August 2015 | By More